23. Mai. 2024

Lars Seniuk

Da die von uns abgelichteten Schülerinnen und Schüler in ihren Ensembles nicht nur von einem Musiklehrer der Schule, sondern auch von zahlreichen Coaches und Instrumentallehrern betreut werden, hatte wir bei unserer zweiten Fotosession das große Vergnügen einige dieser wirklich großartigen Musikerinnen und Musiker portraitieren zu dürfen. Der Altersunterschied zu den von ihnen betreuten Schülerinnen und Schüler ist oftmals gar nicht allzu groß, gerade deshalb aber haben sie großen Einfluss auf deren Spielfreude und musikalischen Enthusiasmus.

Lars Seniuk, Trompeten-Coach und -Lehrer ist kaum älter als seine Schüler, kann aber schon auf eine recht beeindruckende Karriere zurückblicken.
Geboren 1989, begann er im Jahr 2000 mit klassischem Trompetenunterricht. Bereits fünf Jahre später, noch als Schüler, wurde er Jungstudent für Jazz-Trompete an der HfMT Hamburg. Nach dem Abitur im Jahr 2007 studierte er zunächst weiter in Hamburg, wechselte dann im Jahr 2008 an das Jazz-Institut Berlin (Gute Entscheidung Lars – sonst hätten wir Dich ja nicht als Coach! 🙂 )
Dass Lars Seniuk ein Ausnahmetalent ist, beweist allein die Tatsache, dass er bereits mit 17 Jahren im Bundesjazzorchester spielte. Aber nicht nur dort, sondern auch in zahlreichen anderen Bands stand und steht er auf der Bühne, so z.B. dem Jazz Kollektiv Berlin, dem Adrian Kleinlosen Quintett oder der NDR BigBand, wo er regelmäßiger Gast ist. Im Alter von 16 Jahren gründete Lars seine eigene Profi-Bigband. Er ist Dozent für Jazz- und Bigband-Workshops und schreibt Arrangements, u.a. für Roger Cicero.

(Außerdem ist Lars Seniuk Yamaha Artist und spielt exklusiv Yamaha Trompeten und Flügelhörner. Aber pssst, Werbung wollen wir hier nicht machen, wa?)

Da ich hier leider kein Hörbeispiel einbinden kann, seht Euch einfach die Fotos von Lars an. Er kann nämlich nicht nur wahnsinnig gut Trompete spielen, sondern damit auch ziemlich Klasse vor der Kamera agieren.

  • klarinette und fagott
Lars seniuk