24. Mai. 2024

365 Tage – Dezember

Es ist vollbracht.
365 Fotos, für jeden Tag des Jahres 2014 eins, habe ich jetzt auf meiner Festplatte.

Am 2. Januar sofort als hirnrissig entlarvt, ließ sich dieser Plan dann – trotz ziemlich widriger Umstände ab dem letzten Augusttag – doch erstaunlich gut realisieren.
Es gab immer wieder Durchhänger größeren Ausmaßes, aber es ging ja auch nicht primär um Perfektion, sondern eher um ein „Mal-sehen-was-so-passiert“.

In jedem Fall habe ich einiges dazugelernt. Leider nicht in einem Fotokurs, dafür fehlt mir die Zeit, sondern mittels diletantisch, vor allem im Netz, zusammengekramter Informationen.

Blödsinnigste Vorgabe war es, das Bildformat festzulegen. Dadurch gehen nicht nur einige recht gute Fotos unter, ich habe es auch geradezu verlernt, in anderen Formaten als „quer 2×3“ zu fotografieren.

Nun aber genug des Resümees, hier einige Fotos aus dem Dezember,…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…der, noch deutlich bewegungseingeschränkt, mit einer Dienstreise begann, um dann recht rasch, recht adventlich zu werden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

unbenannt-9783

unbenannt-9769

Irgendwann gegen Ende des Monats waren dann auch wieder die ersten Waldspaziergänge möglich. Anfangs noch mit Gehhilfe, seit einem Tag vor Weihnachten dann ohne Hilfsmittel.
Es fühlte sich so an, als wenn man nach langem Fasten das erste Mal wieder feste Nahrung zu sich nimmt. Es war köstlich! Plötzlich sahen Dinge, die ich nun wirklich schon mehr als einmal fotografiert habe und die mir vor meiner krankheitsbedingten Auszeit mittlerweile zu langweilig für ein Foto vorgekommen waren, wieder interessant aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

(Sehr subjektiv, ich weiß! Mir kam aber schon der Gedanke, ob ich nach dem fotointensiven 365-Tage-Projekt, nicht in 2015 für eine Weile „foto-fasten“ sollte. Mal sehen, was mir beim neujährlichen, nachmittäglichen Hundespaziergang heute einfällt. Das 365-Tage-Projekt ist mir im letzten Jahr bei dieser Gelegentheit in den Schädel geschossen. 🙂 )

Kurz vor Weihnachten, beim Kauf des Baumes, entdeckte ich dann erstmals dies hier:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da bin ich (okay, im Dunkeln) schon mehrfach dran vorbeigefahren.

Und dann kam auch schon Weihnachten. Mit der Familie und…

unbenannt-9875-Bearbeitet-Bearbeitet-2

…ganz in Ruhe.

unbenannt-0084

Mit Schnee am 2. Weihnachtsfeiertag…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und „durchtanzten“ (nein, das geht noch nicht wirklich wieder, mit einem zerbissenen Knie 😉 ) Rauhnächten…

unbenannt-0188

…wie in der vergangen Jahren auch, mit den Schrotties in der Junction Bar.

unbenannt-7401

Nun denn, schauen wir mutig, warm angezogen ….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

….und mit viel Feuerwerk uffem und guten Ideen im Kopp ins neue Jahr (das, so viel steht heute schon fest, bei mir einiges an – zunächst einmal nicht-fotografischen – Veränderung bringen wird.)

unbenannt-0440-Bearbeitet-Bearbeitet

Ich wünsche Euch allen ein gutes und vor allem gesundes 2015!

6 Kommentare

  1. Och, manchmal braucht es auch hirnrissige Ziele…

    Wir Zuschauer haben dadurch ja auch schöne Bilder zu sehen bekommen. Aus mir schwer erklärbaren Gründen haben es mir in der Dezember.-Ausgabe die Plätzchen-Bilder angetan!

  2. Ja, hirnrissige Pläne und Ziele habe etwas. Man muss nur schauen, dass man das Richtige draus macht. 😉

    Hm? Die Plätzchenbilder also…
    …ich hätte noch welche übrig. Also Plätzchen. Und Berliner. Und… 😉

  3. ein sich selbt des Dilettantismus bezichtigender interessierter Laie kommt oft zu besseren Ergebnissen als gelangweilte Profis 🙂
    Deine Bilder finde ich sehr berührend und hochinteressant, sie erzählen oder führen zu Gedankenspielen, das mag ich ganz besonders.
    Ein sehr gutes neues Jahr wünsche ich Dir, viele neue Erlebnisse, Spass am Leben und Kraft für die unvermeidlichen Unbilden.

  4. Jaa, das Keksherz mit dem Riss…die entspannten Begleiter, Mauerstücke…
    Veränderungen machen neugierig. Auch die Zuschauer und Leser *trippel*
    Schön, dass Du wieder ohne Krücke gehen kannst, wenn auch noch eingeschränkt und Du trotz zahlreicher Bauplätze Dein Projekt so konsequent und erfolgreich durchgezogen hast.
    Glückwunsch! Und nochmals vielen Dank für das sehr schöne Low-tech-Erzeugnis. Der Puls ist warm…
    Alles Gute für eine stabile und frohe Fünfzehn auch an dieser Stelle für Euch Waldbewohner(eine gute Lösung für die Mutter eingeschlossen).

    … dass Du noch Kekse hast…

  5. Hihi ja! Ich habe noch Kekse. Ganz erstaunlich ist das, könnte aber daran liegen, dass wir hier nur noch zu zweit wohnen, ich aber für etwa 10 Kekse gebacken habe. ;D

    Dir auch ein richtig gute 15 – auch wenn diese ja nun schon ein paar Tage alt ist.
    (Und dass Dir die Low-tech-Erzeugnisse gefallen, freut mich sehr!!! 🙂 )

Kommentare sind geschlossen.