Im Reich der Fiona Bennett

 Posted by at 19:52
Feb 212016
 

Diesmal war nicht die Frau Indica zum Hütchenshooting bei mir, sondern wir beide waren zusammen in Hütchenmission unterwegs.

Inspirierend, nein verzaubernd war sie, die Welt der wunderbaren Fiona Bennett.
Aber wie es so häufig ist: Sieht man die Auswahl der eigenen Fotos dann in einer Zeitschrift abgedruckt, ist man so manches Mal eher nicht so davon angetan.
Deshalb hier noch einmal die Fotos im Original.
Nur soviel sei vorab noch gesagt:
Ein Besuch bei Fiona Bennett, die nicht nur eine begnadete Modistin, sondern auch eine sehr sympathische, intelligente und schöne Frau ist, lohnt sich in jedem Fall. Man verlässt ihr Geschäft anders als man es betreten hat und zwar unabhängig davon, ob man eine der wunderbaren Kopfbedeckungen dann sein Eigen nennt.

Fiona Bennett Continue reading »

Nov 152015
 

“Das hier ist eine der wenigen Veranstaltungen, bei der die Schlange vor dem Männerklo länger ist, als die vor dem der Frauen!” amüsierte sich einer der Besucher des diesjährigen Jazzfest Berlin und er hatte selbstverständlich Recht: Der durchschnittliche Jazzfan, zumindest der, der eine solches Ereignis besucht, ist zwischen 50 und 70 und, ja: Männlich.

Und auch wenn ganz große alte Jazzlegenden hier auf der Bühne standen und zweifellos unglaublich phantastische Musik machten, mein persönliches Highlight des diesjährigen Jazzfestes war der Auftritt von Cécile McLorin Salvant.

Schon im Vorfeld hatte ich mich darauf wahnsinnig gefreut Continue reading »

Eine Woche Rhön

 Posted by at 22:45
Sep 062015
 

Im westlichsten Teil Thüringens, an der Grenze zu Hessen und Bayern. Da wo sich noch nicht einmal Fuchs und Hase gute Nacht sagen, weil sie sich wegen des großen Funklochs dafür nicht verabreden können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rhönhof

Continue reading »

Bayerisches Jazzweekend 2015

 Posted by at 23:48
Aug 272015
 

Okay okay, ich bin spät dran. Dennoch: Schön war’s wieder, großartige, grandiose Musikerinnen und Musiker, tolles Wetter und Regensburg ist ja ohnehin so wunder-, wunderschön!
Leider, wie in den vorherigen Jahren auch schon, waren wir wieder nur an 1 1/2 Tagen anwesend. *schnief*
Wie dem auch sei, here we go: Gehört, gesehen, genossen haben wir:

Das wahnsinnig phantastische Trio ELF

Trio ELF

Trio ELF

Continue reading »